Jetzt unverbindlich anfragen:

040 - 637 962 940

Wieso sollte ich mein Parkett schleifen lassen?

Parkett ist ein beliebter Fußboden im Eigenheim: Er sieht nicht nur in unterschiedlichsten Einrichtungsstilen ansprechend aus, sondern gilt auch als besonders robust, langlebig und pflegeleicht. Unsere Profis von FUSSBODENambulanz erklären Ihnen, warum es dennoch sinnvoll sein kann, Ihren Parkettboden zu schleifen.

Was ist ein Parkettabschliff?

Da Parkett zu einem gewissen Anteil aus Echtholz besteht, lässt sich die obere Schicht durch Abschleifen meist recht gut entfernen. Der Parkettabschliff umfasst dabei in der Regel diese drei Arbeitsschritte:

  • Grob-/Grundschliff
  • Mittelschliff
  • Feinschliff

Während wir beim Grobschliff mit niedriger Körnung arbeiten, verwenden wir beim Mittelschliff eine erhöhte Körnung. Beim letzten Schritt, dem Feinschliff, sorgen wir für die Ebenmäßigkeit des Bodens und eine schleifspurenfreie Oberfläche.

Worauf wir uns bei den Schleifarbeiten konzentrieren und wie stark wir den Boden bearbeiten können, ist insbesondere von der Beschaffenheit des Holzbodens abhängig.

Neue optische Akzente setzen

Damit der Boden seinen Glanz behält und Ihre Einrichtung weiterhin modern und neuwertig aussieht, kann ein Parkettabschliff eine sinnvolle Maßnahme sein. Insbesondere bei unschönen Dellen, Kratzern und Schrammen, die über die Jahre entstanden sind, ist eine Sanierung zu empfehlen.

Und auch Verfärbungen stören das Gesamtbild und lassen sich durch die Schleifarbeiten effektiv entfernen. Diese Flecken entstehen oftmals durch Staub und Schmutz, mit dem der Boden in den vergangenen Jahren in Berührung gekommen ist.

Wir können mit einem Parkettabschliff den Boden wieder wie neu aussehen lassen und erschaffen so ein Ambiente zum Wohlfühlen.

Wenn Sie Ihren Parkettboden neu einfärben möchten, um eine ganz neue Optik mit demselben Holz zu erhalten, müssen Sie für eine optimale Haftung der Farbe ebenfalls die Oberfläche abschleifen.

Und auch vor Oberflächenveredelungen, wozu unter anderem das Ölen, Lackieren und Beizen zählt, ist eine Vorbehandlung des Holzes mittels Schleif- und Polierarbeiten notwendig. Diese Veredelungen verschließen das Holz und schützen so vor neuen Schäden.

Gepflegter Parkettboden für den Werterhalt

Wenn Ihr Parkettboden in einem gepflegten und mängelfreien Zustand ist, sieht dies nicht nur besser aus, sondern trägt auch maßgeblich zum Werterhalt des Gebäudes bei. Zum Teil können frisch sanierte Echtholzböden sogar zum Anstieg des Wertes beitragen.

Da es sich um ein Naturprodukt handelt, ist es unvermeidlich, dass im Laufe der Jahre Abriebstellen auftauchen. Wenn Sie die Mängel ignorieren, kann dies sogar dazu führen, dass sich eine Sanierung nicht mehr lohnt und Sie stattdessen den kompletten Boden austauschen müssen.

Der Austausch bzw. das Neuverlegen von Parkett ist nicht nur mit größerem Aufwand und mit erhöhten Kosten verbunden, sondern ist auch schädlicher für die Umwelt aufgrund des Ressourcenverbrauchs. Denken Sie also frühzeitig über eine Sanierung nach und nehmen Sie im Bedarfsfall mit uns Kontakt auf!